Robbie Bulloch
Stellvertretender Britischer Botschafter
Ich freue mich über das wichtige Engagement von w+irBERLIN und die nun zweite Ausgabe des World Cleanup Day in Deutschland. Die Vermeidung von Müll ist eine unserer drängendsten Aufgaben – in Deutschland, Großbritannien und anderswo. Und eine, welche die britische Regierung enorm wichtig nimmt: ab April nächsten Jahres gilt in ganz Großbritannien ein Verbot von Einweg-Kunststoffen. Auch in allen Botschaften weltweit werden wir bis nächstes Jahr Einweg-Kunststoffe verbannen, unser diesjähriges Sommerfest war bereits dieses Jahr plastikfrei. Und viele meiner Mitarbeiter beteiligten sich an der weltweiten „Plastic Free July“-Kampagne. Das zeigt: Engagement und politischer Gestaltungswille macht einen Unterschied!