WORLD CLEANUP DAY BERLIN

Aktionstag 20./21. September 2019

Anpacken für Dein Berlin

Verantwortung für und der Schutz einer lebenswerten Umwelt rücken immer weiter in den Vordergrund der öffentlichen und politischen Debatte. Die Verschmutzung durch Plastik- und Verpackungsmüll ist und bleibt dabei ein wichtiges Thema.

Der Handlungsbedarf ist groß, sowohl auf globaler als auch lokaler Ebene.
Im Rahmen des WORLD CLEANUP DAYs am 21. September wird weltweit ein Zeichen gegen die zunehmende Vermüllung unseres Planeten gesetzt – im vergangenen Jahr nahmen 17 Millionen Menschen in über 150 Ländern teil.

In Berlin engagieren sich seit Jahren Berliner*innen für ihre Parks, Plätze und Kieze. Seit 2011 sind die Aktionstage ein großer Erfolg. Mit unserem 9. Aktionstag 2019 schließen wir uns bewusst der globalen Bewegung an. Als offizieller Partner des WORLD CLEANUP DAY in Deutschland wollen wir gemeinsam mit euch eine Botschaft aus Berlin in die Welt senden.

Am 20./21. September rufen wir daher alle Bürger*innen dazu auf, beim WORLD CLEANUP DAY BERLIN selbst aktiv zu werden, damit unsere Stadt ein Stück sauberer und schöner wird.
Macht mit – ob mit Nachbarn, Freunden, Familie oder dem Sportverein, sicherlich findet ihr Mitstreiter*innen, die einen nahegelegenen Ort einladender und attraktiver gestalten wollen. Dies kann eine Putz-, Pflanz- oder Aufräumaktion am Spielplatz nebenan oder am nahegelegenen Ufer sein - hier dürft ihr kreativ werden!

Wir freuen uns auf eure Ideen, eure Anmeldung und einen erfolgreichen gemeinsamen Aktionstag 2019 in Berlin.

World Cleanup Day Berlin

G r u ß w o r t

des Regierenden Bürgermeisters von Berlin, Michael Müller,
für den World Cleanup Day Berlin 2019 am 21. September 2019


Zu einem gelingenden Zusammenleben in unserer Stadt gehören Kieze, in denen man sich wohl fühlt und ein ansprechender öffentlicher Raum. Deshalb freue ich mich sehr, dass „wirBERLIN“ auch in diesem Jahr die Berlinerinnen und Berliner aufruft, ihre Umgebung an einem Aktionstag gemeinsam sauberer und schöner zu machen.

Wenn am 21. September viele Freiwillige einen wichtigen Beitrag für ein lebenswertes Berlin leisten, dann findet diese Aktion zum ersten Mal auch im Rahmen des „WORLD CLEANUP DAY“ statt. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer betätigen sich also in dem Wissen, dass es ihnen rund um den Globus an diesem Tag zahlreiche Menschen gleichtun. Gemeinsam leisten alle Freiwilligen einen konkreten Beitrag zu einer sauberen Welt.

Ich danke „wirBERLIN“ für diese Initiative und hoffe, dass sich möglichst viele Berlinerinnen und Berliner an den Aktionen im Rahmen des „WORLD CLEANUP DAY“ beteiligen. Allen Freiwilligen wünsche ich interessante Begegnungen sowie viel Freude beim gemeinsamen Anpacken!

World Cleanup Day Berlin

Michael Müller

Regierender Bürgermeister von Berlin

World Cleanup Day Berlin

© Lena-Giovanazzi

WORLD CLEAN UP DAY 2019 – so geht’s

  • Gruppe bilden

    Sie tun sich zusammen mit Familie, Freunden, Nachbarn, Arbeitskollegen oder als Klasse, Schule, Kindergarten, Verein, Initiative oder Unternehmen.

    Einzelperson: Stöbern Sie in der Liste nach „offenen“ Aktionen und schließen sich einer Gruppe an.

  • Aktion festlegen

    Sie überlegen gemeinsam, was Sie wo für Ihre Stadt tun wollen.

    HINWEIS: Aktionen, für die eine Unterstützung der Berliner Stadtreinigung benötigt wird ("Kehrpaket"), müssen spätestens bis 2 Wochen vor der geplanten Aktion angemeldet werden.

  • Aktion anmelden

    Sie melden Ihre Aktion gleich hier auf der Website an.

JETZT ANMELDEN



Stöbern Sie im Aktionstag 2019

JETZT AKTIONEN SUCHEN

DER AKTIONSTAG 2019 WIRD UNTERSTÜTZT VON

NATURSCHUTZ

wirBERLIN achtet bei der Planung und Durchführung seiner Aktionen auf Naturschutz und informiert die Teilnehmenden der Aktionen und Events über Verhaltensweisen insbesondere während der Brut- und Setzzeit von verschiedenen Tieren. In der Zeit von 01. März bis 15. Juli ist zu beachten, dass die Teilnehmenden nicht durch Gebüsche laufen oder in Hecken greifen, um keine Nester zu beschädigen sowie auf Bodenbrüter und Jungtiere achten. Außerdem sollten höher bewachsene Uferbereiche gemieden und das Unterholz den Kleinlebewesen überlassen werden.

Sie haben Fragen oder Anregungen?

Zögern Sie nicht und kontaktieren Sie uns:

030 – 897 29 29 2 | aktionstag@wir-berlin.org